Weinsberger Rosen Pflanzanleitung

Pflanzanleitungen

Pflanzung von Rosen im Topf

Die Pflanzung von Rosen im Topf ist etwas einfacher und das ganze Jahr über möglich.

Wenn der Topfballen etwas trocken ist, so stellen Sie ihn kurz in einen Eimer mit Wasser, damit die Rosenpflanze sich vollsaugen kann. Im Anschluss graben Sie ein Loch, das tiefer und doppelt so breit ist wie der Topfballen ist. So wird gewährleistet, dass die Rose gut und leicht einwurzeln kann.

Am Grund des Pflanzlochs sollte keine harte verdichtete Erdschicht sein. Falls doch, brechen Sie diese großzügig auf. Achten Sie beim Einsetzen auf die Pflanztiefe der Rosenpflanze. Die Veredlungsstelle sollte ca. 3 cm unter der Erde sitzen. Befüllen Sie das Loch nun mit guter Erde (1/3 Pflanzerde oder Kompost, 2/3 feiner Mutterboden).

Drücken Sie die Erde etwas fest und gießen die eingepflanzte Rose mit reichlich Wasser an. Bei normaler Witterung mit Regenperioden ist ein extra Gießen der Buschrose nicht nötig. Bei heißer, trockener Witterung sollte das weitere Gießen höchstens 2 x die Woche erfolgen. Ein Anhäufeln wie bei wurzelnackten Rosen ist nicht notwendig.

Pflanzung von von wurzelnackten Rosen

Wurzelnackte Rosen sind Pflanzen ohne Topfballen, bei dem die Wurzeln freiliegen. Diese pflanzt man am besten im Herbst von Mitte Oktober bis Ende November, damit die Rosnenpflanzen noch Wurzeln bilden können und im Frühjahr besser und schneller durchtreiben. Auch im zeitigen Frühjahr, also im März und April ist eine Pflanzung von wurzelnackten Rosen noch möglich. Wichtig ist, dass der Boden nicht mehr gefroren ist.

Was Sie beim Pflanzen beachten sollten:
Wässern Sie die Rosenpflanzen vor dem Setzen ca. 3 – 24 Stunden, da diese durch die Lagerung evtl. Flüssigkeit verloren haben. Anschliessend heben Sie das Pflanzloch aus. Dieses sollte tief genug sein, dass die Wurzeln der Pflanze ungehindert und ohne abgeknickt zu werden in das Loch passen.
Achten Sie darauf, dass die Veredlungsstelle der Rose ca. 3 cm unter der Bodenoberfläche liegt. Ist der Boden verdichtet, brechen Sie die harte Sohle am Grund des Loches großzügig auf. Befüllen Sie weiter das Pflanzloch mit guter Erde (1/3 Pflanzerde/Kompost und 2/3 feiner Mutterboden) und schlämmen die Rose mit reichlich Wasser ein. im Anschluss daran drücken Sie die Erde etwas fest. Zum Schluss häufeln Sie die Pflanze mit guter feuchter Erde an.

Gießen Sie nur nach Bedarf, wenn der Boden auszutrocknen droht. Bitte düngen Sie die ersten 2-4 Wochen nach der Pflanzung nicht, oder mischen gar Dünger mit ins Pflanzloch. Rein organischer Dünger wie z. B. Oscorna Rosendünger oder Oscorna Animalin kann schon nach 2 Wochen in die obere Erdschicht eingearbeitet werden.